Sie sind hier: Aktuelles

Seenräumen 09.Mai 2009

Auch wie jedes Jahr um diese Zeit, führte die Bergwacht Biberwier die Seenräumung vom Fernpass über Blind-, Mitter- und Weißensee bis zum südlichen Ortseingang durch. Zusätzlich wurde auch der Müll neben der Fernpassbundestrasse aufgelesen und entsorgt. Von Benzinkanistern, Autoteilen, Kleidungen, Kochtöpfen, Dosen, Flaschen, wurde also jegliche Art von Restmüll aufgesammelt! In einem „entsorgten Müllsack“ fanden wir einen Namen mit Adresse welche wir zurückverfolgen werden!! Die 18 Mann der Einsatzstelle und die 3 freiwilligen Helferinnen sammelten insgesamt 4 große Restmüllcontainer mit ca. 4,5 Tonnen Müll.

Hier gehts zum Mannschaftsfoto

===============================================================================

Wintersaison 2008/2009

Auch im Winter übernehmen wir die Alpinen Rettungsdienste in unserem Skigebiet und abseits der gesicherten Pisten.
Für den Pistenrettungsdienst im Skigebiet Marienberg, sind am Wochenende und an Feiertagen drei Mann, 8,5 Stunden auf Bereitschaft.
Im nachfolgenden Link geben wir einen kleinen Einblick über unsere Einsätze.

>Rettungsdienste im freien Gelände<

>Rettungsdienste auf der Piste<

===============================================================================

10.August 2008

Alle zwei Jahre veranstaltet der Alpenverein Ehrwald mit der Bergwacht Biberwier die Wallfahrt nach Locherboden.
Bei schönstem Wetter und sehr guten Wegverhältnissen konnte die Strecke ( ca. 21 km) von den 130 Pilgern unfallfrei
(ausg. Blasen und Muskelkater) bewältigt werden.

Hier gehts zu den Bildern

===============================================================================

27.Juli 2008

Der TT-Wandercup machte heuer mit ca. 800 Wanderern halt in unserem Einsatzgebiet.
Die Bergwacht Biberwier betreute die Labstation auf der Diensthütte am Marienberg, sowie die Streckensicherung und die Stempelstellen. Die Bergrettung Lermoos, unterstütze uns beim Rettungsdienst.
Um 11:40h wurden wir über einen Herzinfarkt informiert und mit der BR-Lermoos sowie dem Einsatzhubschrauber RK2 begannen wir sofort mit der Reanimierung des Patienten.

===============================================================================

Juni-Juli 2008

Der Riesenbärenklau (Herkulesstaude) wurde 2008 zur Giftpflanze des Jahres ernannt! In Zusammenarbeit mit der UNI Innsbruck (Ass. Prof. Mag. Dr. Konrad Pagitz) wurden auch bei uns Maßnahmen getroffen, um die Ausbreitung einzudämmen. (48 Mann - 175 Stunden) Die Berührung mit Bärenklau kann schwere Hautausschläge bzw. Verbrennungen wie bei Sonnenbrand verursachen !

Hier geht es zu den BILDERN

===============================================================================